Wählt!

Am 25. Mai geht es um Europa. Es steht an, die edle vorzügliche Wahl zu treffen, um seine Stimme dem richtigen Abgeordneten für das europäische Parlament zu schenken. Es geht um die Zukunft verdammt! Es geht um den Weg und die Richtung, die Europa einschlägt oder einschlagen soll. Eigentlich geht es um die grosse Preisfrage: mehr Europa wagen oder mehr Nationalstaat zulassen? Und machen wir uns nichts vor, mehr Europa wagen, dass muss ja auch mal so gesagt werden, bedeutet schlicht weg, dass man Zuarbeitet auf ein langfristiges Projekt, dass man weiterverfolgt einen wichtigen Plan, den kluge Köpfe ins Rollen gebracht haben, damals vor etlichen Jahren, wie sie zusammen kamen, de Gaulle, Adenauer, sie habens miterlebt, voller Wut, Kriegsmüde, Sie waren es leid, die vielen Toten umgaben sie, und sie schworen sich, nie wieder Krieg. Sie hofften auf die Vereinigten Staaten von Europa. So oder so ähnlich. Europäer müssen wissen wofür sie stehen und wovor sie sich distanzieren. Das ist die europäische Identität. Nirgendwo auf der Welt findet man auf engem Raum, so viele Menschen, die so viele Sprachen sprechen. Und bilde ich es mir etwa ein, dass der Schlüssel zur Europas Einheit, das Bekenntnis zu Differenzen ist.